En 30 Punkten angeklagt: US-Briefbomber droht lebenslange Haft

En 30 Punkten angeklagt: US-Briefbomber droht lebenslange Haft

Panorama


Zeichnung von Cesar S. vor einem Gericht en Florida, el 29 de octubre de 2018.

Zeichnung von Cesar S. vor einem Gericht en Florida, el 29 de octubre de 2018.(Foto: imago / Agencia EFE)

Freitag, 09. noviembre 2018

Er soll 16 Päckchen mit explosivem Inhalt an politische Gegner von US-Präsident Trump verschickt haben und hielt damit die Nation über Tage lang en Atem. Nun wird Cesar S. vor einem Gericht en Nueva York angeklagt. Die Anklageschrift es unerwartet lang.

Muere el neoyorquino Staatsanwaltschaft hat Anklage en 30 Punkten gegen den Absender von Briefbomben an prominente Kritiker von US-Präsident Donald Trump erhoben. Unter den Delikten, die dem 56-jährigen Cesar S. vorgeworfen werden befinden sich der Einsatz de Massenvernichtungswaffen sowie der Gebrauch eines "zerstörerischen Geräts" für eine Gewalttat, wie Vertreter von Justiz- und Polizeibehördententetentententen. Damit hat die US-Justiz die Liste formeller Beschuldigen gegen den Mann noch einmal verschärft. Sollte er verurteilt werden, droht S. lebenslange Haft.

Desde Fr.here Pizzabote war nach tagelanger Großfahndung am 26. Oktober im Bundesstaat Word Florida, wo er in einem Lieferwagen voller Pro-Trump-Aufkleber lebte. Die Justiz brachte bereits kurz darauf erste formelle Beschuldigungen gegen ihn vor, die sich zunächst auf fünf Anschuldigungen bezogen und auf eine Maximalstrafe von 48 Jahren hinausliefen. S. wurde dann einige Tage später nach New York geflogen und dort zu Beginn dieser Woche einem Gericht vorgeführt.

Mehr zum Thema

In der nun erhobenen Anklage heißt es, der 56-Jährige habe insgesamt 16 Briefe mit Sprengsätzen an 13 Kritiker des Präsidenten geschickt. Ursprünglich waren die Ermittler noch von mindestens 13 Sprengsätzen ausgegangen. Zu den Adressaten der potenziell gefährlichen Sendungen gehörten der frühere Präsident Barack Obama, Ex-Vizepräsident Joe Biden, die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, der Fernsehsender CNN, der Multimilliardärr, George Soros, Hollywood, Bazar, Granero, Bazar, Granero, Bazar, Granero, Gran Bretaña.

S. ist eingetragener Republikaner und nahm an Wahlkampfveranstaltungen Trump teil. Die Briefbomben sowie der Anschlag auf eine Synagoge en Pittsburgh con el elfo Toten hatten kurz vor den Kongress- y Gouverneurswahlen die Diskussion um Trumps agresivo Rhetorik angeheizt. Kritiker werfen dem Präsidenten vor, durch seine häufig beleidigenden Äußerungen den Boden für politische Gewalt zu bereiten. Auch gegen die Adressaten der Briefbomben hatte er öffentlich Drohungen und Verleumdungen ausgesprochen.

Quelle: n-tv.de

Los hombres

Leave a comment

Send a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.