Streetscooter der Deutschen Post erhält Zulassung für Serienproduktion

Streetscooter der Deutschen Post erhält Zulassung für Serienproduktion


Die Deutsche Post erhält eine Zulassung für die Großserienproduktion ihres Elektrolieferwagens Streetscooter Work. Wie der SPIEGEL in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) muere en Genehmigung erteilt. Bisher wurde das Nutzfahrzeug mit einer Kleinseriengenehmigung verkauft. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte bei SPIEGEL +.)


Titelbild

Mehr dazu im SPIEGEL

Heft 50/2018

Das Drama um Boris Becker

Eine Massenproduktion war lange nicht möglich, weil das KBA zu hohe Anteile von Schwermetallen in einzelnen Bauteilen gefunden hatte. Dieses Problem hat die Post-Tochter, die ursprünglich von Professoren der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen gegründet worden war, behoben.

Producto de 20.000 Stück im Jahr geplant

Auf Elektrolieferwagen ruhen große Hoffnungen: Der Internethandel nimmt rasant zu, y damit wachsen die Abgasmengen in den Städten. Dieseltransporter sollen durch emisionesfreie Fahrzeuge ersetzt werden. Así será el Bundesregierung auch Fahrverbote für Diesel-PKW verhindern.

Streetscooter-Chef Achim Kampker se convertirá en una monja de Unternehmen expandieren. "Durch die Großseriengenehmigung können auch große Fahrzeugmengen bei Flottenbestellungen problemlos zugelassen werden, und das auch im Ausland", sagt Kampker. Ende Mai eröffnete die Firma neben dem Werk en Aachen eines en Düren und plant, die Produktion auf 20.000 Stück pro Jahr zu erhöhen.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin – am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen
und immer freitags bei SPIEGEL +
sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Fue im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie immer samstags in unserem kostenlosen Boletín DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint – kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von der Chefredaktion oder den Leitern unseres Hauptstadtbüros en Berlín.

Leave a comment

Send a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.